Startseite |  Impressum |  Datenschutzerklärung 

»Laufen – um Gesund und Fit zu sein«

25. September 2020, 10:00 Uhr

Unter diesem Motto fand in diesem Jahr der Weltkindertag beim Deutschen Kinderschutzbund statt.

Wir laufen einen Marathon für die Rechte der Kinder. Zu den Rechten gehören unter anderem Gleichheit, Gesundheit, Bildung sowie Spiel und Freizeit. Diese spiegelten sich in unserem Lauf wieder.

Einen Marathon sollen wir laufen? Der ist 42,195 Kilometer lang. Das schaffen unsere kleinen Beine doch gar nicht! Es gibt den Elbemarathon, der geht von Königstein bis Dresden. Das konnten wir auf der Landkarte ansehen und stellten fest: »So weit können wir nur mit dem Zug fahren!«

So entschieden wir uns für unseren »Kindermarathon«, für die Kindergartenkinder rund um den Papststein, unsere Jüngsten wanderten zum Wildgehege und zurück.

Bei herrlichen Wetter starteten wir am 22.09.2020 mit einer zünftigen Popgymnastik im Garten und dann ging es gemeinsam auf die Strecke. Es wurde gerannt, geklettert, gewandert. Unterwegs gab es eine tolle Überraschung! Die Gaststätte »Bergrast« vom Papststein hatte mit Muttis eine Getränkestation organisiert. So konnten sich alle für den 2. Teil der Tour stärken und einen Wanderorden in Empfang nehmen. Zurück im Kindergarten meinte ein Junge »Nun haben wir unser Ziel erreicht!«

Unser Kilometerzähler zeigte, dass alle 3 Kilometer gelaufen sind. Auf einem großen Plakat setzten die Kinder mit Hilfe von Wollfäden ihren Marathon zusammen und sahen, dass die gesamte Vorschulgruppe zusammen einen Marathon geschafft hat.

Unsere Jüngsten hatten einen Schrittzähler mitgenommen. Vom Kindergarten bis zum Wildgehege mit großem Picknick und zurück sind die kleinen Beine 4.000, die etwas Größeren sind 9.800 Schritte gelaufen. Was für eine Leistung!

Für die Hortkinder war es eine große Herausforderung. Wer schafft die meisten Runden auf dem Sportplatz? Alle waren hochmotiviert, jeder wollte der Beste sein. So legten die Hortkinder gemeinsam sogar eine Strecke von 63,2 Kilometern zurück.

Die Felsenzwerge haben gezeigt, dass sie mit viel Ausdauer bemerkenswerte Ergebnisse erreichen können. Jeder hat einen kleinen Beitrag zum großen Marathon geleistet.
Wer unsere Aktion unterstützen möchte, der kann uns gern eine Spende zukommen lassen. Wir sparen für ein Fahrzeug für den Bewegungsdrang der Hortkinder oder Bälle und Reifen für die Kleineren. Da käme eine Finanzspritze sehr gelegen.

Viele sportliche Grüße von den großen und kleinen »Felsenzwergen« aus Papstdorf